Recruiting Strategie

Wir verknüpfen die Expertise aus 20+ Jahren Online Marketing, Neuromarketing und
Conversions-Optimierung mit digitalen Recruiting-Maßnahmen

Neuro-Recruiting-Modell: Verlustaversion im Recruiting
Wenn man alle Kontaktpunkte die Kandidat:innen mit Unternehmen haben – also die komplette Candiate-Journey – auf das Wesentliche reduziert , bleibt meist eine Kernfrage im Entscheidungsprozess übrig: „Lohnt es sich für die neue Stelle meine aktuelle Stelle aufzugeben?“
Die Beantwortung dieser Frage ist im Zweifel sehr komplex.

Folgende Faktoren und viele mehr spielen eine Rolle bei dieser Entscheidung:

  • Gehalt
  • Perspektiven
  • Arbeitsatmosphäre
  • Unternehmensstrategie
  • persönliche Lebensplanung
  • Und weitere Faktoren

Die Kandidat:innen wägen also Risiken und Chancen der neuen Stelle gegeneinander ab. Dabei besteht häufig das Problem, dass Menschen dazu neigen Verluste sehr viel intensiver zu empfinden, als Gewinne des gleichen Wertes. In der Psychologie sprechen wir hier von „Verlustaversion“.

 

Die essentielle Frage für Unternehmen für die Recruiting Strategie ist also: Wie können wir die Entscheidung für oder gegen eine Bewerbung zu unseren Gunsten steuern?

Recruiting Strategie: Um Entscheidungen zu lenken, muss man verstehen wie sie getroffen werden

Grundsätzlich passiert die Entscheidungsfindung bei Menschen auf vielen Ebenen und ist insgesamt sehr komplex. Tatsächlich ist das Gehirn einer der größten Energieverbraucher des Körpers. Daher möchte das Gehirn Anstrengungen unbedingt vermeiden und dadurch Energie sparen. Deshalb vermeidet es so weit wie möglich komplexes Denken und greift stattdessen auf sog. Heuristiken zurück.

 

Heuristiken sind einfache Faustregeln oder Entscheidungsmuster, die mit relativ hoher Zuverlässigkeit funktionieren. Vereinfacht gesagt nutzt unser Gehirn eine Abkürzung zur Entscheidungsfindung um Energie zu sparen. Ein einfaches Beispiel ist die „Social Proof“- Heuristik nach der wir uns in unklaren Entscheidungssituationen an den Handlungen anderer Menschen orientieren, die diese Entscheidung bereits getroffen haben. Dies senkt das wahrgenommene Risiko der eigenen Entscheidung.
Heuristiken helfen unserem Gehrin also Entscheidungen mit möglichst geringem kognitiven Aufwand zu treffen.

Wir schaffen Relevanz für Ihre offenen Stellen

Was bedeutet das also für das digitale Recruiting? Wir nutzen dieses Wissen und entiwickeln Recruiting-Maßnahmen die Resonanz auslösen. Dafür müssen wir die Probleme, Bedürfnisse, Sehnsüchte und Motive Ihrer Zielgruppe verstehen. Dies übersetzen wir in Text, Animation, Gestaltung und Technik. So wird aus Resonanz Relvevanz für Ihr Unternehmen und Ihre offenen Stellen. Egal ob auf Social Media, auf Karriereseiten, Stellenazigen oder in der Google-Suche. Denn Relevanz ist die Grundvoraussetzung für Aufmerksamkeit.

 

Die Basis hierfür ist ein tiefes Verständnis für Ihre potentiellen Kandidat:innen.

  • Was treibt sie an?
  • Worauf legen Sie wert bei der Stellenwahl?
  • Womit sind sie bei Ihrer aktuellen Stelle vielleicht unzufrieden?
  • Welche Probleme haben Sie bei Ihrer aktuellen Stelle?

 

Die Beantwortung dieser und weiterer Fragen sind der Schlüssel für Relevanz. Diese Antworten müssen natürlich in Einklang gebracht werden mit den der Strategie, den Werten und den Angeboten Ihres Unternehmens.

Neuro-Recruiting-Modell: Resonanz entsteht im Kopf des Kandidaten

Die Mischung macht’s: Wir kombinieren Zielgruppen-Analyse mit Neuromarketing

Die Ergebnisse der oben beschriebenen Analysen kombinieren wir mit Methoden aus dem Bereich Neuromarketing (z.B. die oben beschriebenen Heuristiken). Auf diese Weise schaffen wir auf Werbemitteln in Social Media, Recruiting-Funnels und Karriereseiten eine Umgebung die bestimmte Verhaltensweisen anregt, bzw. wünschenswertes Verhalten fördert. In der Fachsprache nennt man dies „Behavioural Design.“ Wir denken also wie Wissenschaftler, handeln aber wie Designer.

Wir steigern damit auf jedem Touchpoint den Ihre potentiellen Kandidat:innen mit Ihrem Unternehmen haben, massiv die Wahrscheinlichkeit einer Bewerbung.

Fallbeispiel-Download: 1 Jahr, 11 offene Stellen, 630 qualifizierte Bewerbungen

Informieren Sie sich hier wie wir für einen Kunden in 2023 für 11 offene Stellen insgesamt über 630 qualifizierte Bewerbungen generiert haben. Von 11 Stellen konnten 10 besetzt werden.

Fallbeispiel eines erfolgreichen Social Recruiting Funnels als Prospekt und auf einem Tablet

Ihre Vorteile unserer Recruiting-Strategie

Einsatz von Modellen aus dem Neuromarketing

Tiefes Verständnis für die Zielgruppe

Behavioural Design für zielorientierte Nuzterführung

Wahrscheinlichkeit der Bewerbung steigt massiv

Vereinbaren Sie jetzt ein Beratungsgespräch

Lassen Sie uns gerne unverbindlich über Ihre Herausforderungen im Bereich Personalgewinnung sprechen. Melden Sie sich entweder einfach unter 0 73 23/95 38 817 oder kontakt@talentfokus.com. Oder klicken Sie auf den Button suchen Sie sich einfach Ihren Wunschtermin für unser Gespräch aus.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Melden Sie sich gerne bei uns. Wir freuen uns auf Sie!

Adresse

Marktplatz 7
89547 Gerstetten

Telefon

+49 (0) 73 23/95 38 817

E-Mail

kontakt@talentfokus.com

5 + 10 =

Cookie Consent mit Real Cookie Banner